Skip to main content

Haarmascara – punktuelles Haarfärben für den perfekten Look

Viele Frauen und Männer brauchen ab und an einmal Abwechslung in der Haarpracht, sodass Colorationen, auch für die Grauhaarabdeckung, immer beliebter werden. Besonders beliebt ist jedoch auch die sogenannte Haarmascara. Bei diesem Beautyhelferchen darf Mann oder Frau sich auf ein optimales Farbergebnis in der eigenen Haarmähne freuen, welches jedoch nach Lust und Laune wieder herausgewaschen werden kann.

Das Kosmetikprodukt, welches ähnlich wie die Mascara für die Wimpern daherkommt, verspricht perfekte Deckergebnisse bei einem Ansatz, der eigentlich nachgefärbt werden sollte, weiterhin auch einen optimalen Look bei grauen Haaren, die wieder an die Naturhaarfarbe angepasst werden sollen.

Anders als bei Colorationen ist die Farbe im Haar nicht von Dauer, sodass auch ausgefallene Farbakzente, beispielsweise in Blau oder in Pink, problemlos passend zum Outfit gesetzt werden können. Zudem kommt die Haarmascara ganz ohne die Chemiekeule aus.

Das Haar wird durch die regelmäßige Anwendung des Allroundtalentes nicht geschädigt und bewahrt Glanz und Volumen. Weiterhin kann auch beim Nachfärben eines Ansatzes auf die Haartönung verzichtet werden, da die Haarmascara hier eine schonende und natürlichere Lösung bietet.

Das hat die Mascara für das Haar zu bieten – Anwendung und Ergebnis

Frau mit Haarmascara

Frau mit Haarmascara

Bunte Haare oder aber bunte Strähnchen in der eigenen Haarmähne sind mehr im Trend als je zuvor. Die verschiedenartigen Farbvariationen im Schopf sorgen für Abwechslung und bringen Frische in den eigenen Look. Selbstverständlich kann vorher ein Welleneisen für das Styling benutzt werden.

Da viele Frauen und Männer jedoch nicht dauerhaft auf die farblichen Akzente im Haar angewiesen sein wollen und das häufige Färben und Colorieren den Haaren schadet, greifen diese auf eine Haarmascara zurück. Die Tusche für das Haar, welche in den unterschiedlichsten Farben erhältlich ist, eignet sich des Weiteren auch perfekt für graue Strähnchen in der Mähne, welche wieder an die Naturhaarfarbe angepasst werden sollen. Ein herausgewachsener Haaransatz ist ebenfalls optimal für eine Behandlung mit der Haarmascara geeignet.

Die Handhabung des Beautyproduktes ist kinderleicht und ähnelt der Anwendung einer herkömmlichen Wimperntusche sehr. Die gewünschten Strähnen oder der Haaransatz werden schlichtweg mit der Mascarabürste durchgekämmt.

Das Ergebnis kann sich dann bis zur nächsten Haarwäsche sehen lassen. Auch das weitere Styling der Haare ist problemlos möglich. Haargel, Haarspray oder weiteren Haarpflegeprodukten kann die Mascara gekonnt trotzen. Dies ist zudem bedingt durch die Inhaltsstoffe, aus welchen das Pflegeprodukt für die Mähne besteht.

Die natürlichen Öle und Farbpigmente schaden dem Haar nicht, sie legen sich um die Haarsträhne und ummanteln diese. Selbst bei Regen oder aber bei dem Tragen einer Kopfbedeckung kann sich die Färbung der Haarmascara noch sehen lassen.

Marken und Hersteller des Beautytalents – ein Überblick

bunte Haare

bunte Haare

Heute sollen es die pinken Strähnchen sein, welche das Haar zieren, und morgen lieber blonde Strähnen für den Look? Mit der großen Vielfalt an unterschiedlichen Haarmascaras ist das flexible Styling kein Problem, schließlich lässt sich die Farbe dieser bereits nach einer Haarwäsche wieder auswaschen. Auch schädigen die Mascaras das Haar und die Kopfhaut nicht, denn es werden für diese Beautytalente ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe verwendet.

Somit eignet sich die Mascara für die Haarpracht auch für das Ansatzfärben oder die Grauhaarabdeckung. Erhältlich ist das Kosmetikprodukt beispielsweise aus dem Hause dieser Hersteller:

  • Kopfe
  • Greyfree
  • Colorme
  • L’Oreal
  • Fripac Medis
  • Play Up Color
  • Laboratoire Ariland
  • Medis Sun Glow
  • K Pour Karité

Doch wo kann die Haarmascara in den unterschiedlichen Farbtönen eingekauft werden? Das Allroundtalent in Sachen Haarstyling ist sowohl in vielen Drogeriemärkten und Parfümerien erhältlich, als auch in den meisten Geschäften für Friseurbedarf.

Weiterhin kann auch online auf eine große Bandbreite an Mascaras für das Haar zurückgegriffen werden. In zahlreichen Online Shops stehen diese für buntes, blondes, dunkles und für graues Haar zur Verfügung.

Vor- und Nachteile der Haarmascara – Farbakzente in Minutenschnelle setzen 

Manchmal möchte Mann oder Frau einfach spontan sein und einen auffälligen Akzent in die Mähne setzen, manchmal ist das ständige Nachfärben des Absatzes oder der grauen Haarsträhnen zu aufwendig und zu schädigend für das Haar. Dann kann die Haarmascara Einsatz finden und in minutenschnelle zu einer perfekten Haarpracht verhelfen. Die preiswerte Alternative zur Coloration kommt mit allerlei Vorteilen daher. Darunter lassen sich zum Beispiel diese finden:

  • leichte Handhabung
  • schnelle Ausführung
  • Haarpartien für die Färbung frei wählbar
  • unschädlich für Haare und Kopfhaut
  • kostengünstig
  • in den unterschiedlichsten Farben erhältlich
  • für Ansatzfärbung und Grauhaarabdeckung geeignet
  • schweiß- und feuchtigkeitsresistent

Einmal ausprobiert, geht das Färben des Ansatzes oder der einzelnen Strähnen kinderleicht von der Hand. In Minutenschnelle ist das gewünschte Ergebnis in das Haar gezaubert, während dieses zudem schweiß- und feuchtigkeitsresistent ist. Auch mit den richtigen Heizwicklern kann man eine schöne Pracht zaubern.

Auch das weitere Styling der gefärbten Haare kann problemlos erfolgen, denn andere Kosmetikprodukte verändern nicht das Farbergebnis. Je nach Wunsch und Laune können es einzelne Strähnen sein, die für das Färben ausgewählt werden, oder sogleich der komplette Ansatz.

Sollte es dennoch einmal daneben gehen, so ist das Problem mit einer einfachen Haarwäsche wieder gelöst.

Erhältlich ist das Beautytalent in den wildesten Farben. Doch auch klassische Haarfarben sind unter den Haarmascaras vorzufinden. Dadurch, dass diese Pflege- und Färbeprodukte für das Haar ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen, brauchen sich Nutzer und Nutzerinnen keine Sorgen um mögliche Folgen für das Haar oder die Kopfhaut machen.

Als Nachteil der Haarmascaras kann angesehen werden, dass diese bei dunklen Haaren in manchen Fällen nicht zu einem leistungsstarken Ergebnis führen. Schwarze oder dunkelbraune Haare können insbesondere mit bunten Farben weniger gut gefärbt werden. Doch ist es einen Versuch mit der Haarmascara wert, schließlich gilt diese als günstige Alternative zu dauerhaften Colorationen oder zu einem Friseurbesuch.

Was soll beim Kauf einer Mascara für die Haare beachtet werden? – Hilfestellung

Frau mit verrückten bunten Haaren

Frau mit verrückten bunten Haaren

Bei der großen Vielfalt an Haarmascaras, wie sie beispielsweise in vielen Online Shops anzutreffen sind, stellt sich die Frage, was vor dem Kauf des Beautyproduktes beachtet werden sollte. Schließlich sind es einige Kriterien, die zu einer optimalen Auswahl der perfekten Mascara verhelfen können, wenn sie beachtet werden. So sollten Nutzer und Nutzerinnen vor der ersten Anschaffung etwa auf diese Dinge ein Auge legen:

  • Größe der Bürste
  • Farbe der Mascara
  • Inhaltsstoffe
  • Haltbarkeit der Farbe
  • Schadstoff- und Hautverträglichkeitsprüfung

Je nach Haarbeschaffenheit spielt auch die Größe der Bürste eine Rolle. Feines Haar wird mit einer großen Bürste zu stark gefärbt, während dickeres Haar mit einem kleinen Bürstenaufsatz der Mascara nicht vollständig eingefärbt werden kann.

Deshalb sind die verschiedenen Mascaramodelle auch mit unterschiedlichen Bürstenaufsätzen erhältlich. Zudem sollte sich sogleich darüber erkundigt werden, wie langanhaltend die Farbe der Mascara ist. Die meisten Farbtöne aus dem Hause der unterschiedlichen Hersteller lassen sich bereits nach einer Haarwäsche wieder herauswaschen, manche Farben benötigen jedoch längere Zeit, um wieder zu weichen. Jetzt fehlt eventuell nur noch die passende Lockenmaschine.

Weiterhin zeigen bestimmte Testsiegel auf der Rückseite oder auf der Vorderseite des gewünschten Produktes an, ob diese auf Schadstoffe und auf die Hautverträglichkeit getestet wurden. Auch die Inhaltsstoffe sind hier gelistet. Sollte eine Allergie bestehen, so ist ein genauer Blick auf die enthaltenen Stoffe besonders wichtig.

Alles in Allem ist bei der Auswahl der passenden Haarmascara viel Spielraum für Kreativität und Geschmack gelassen. Fast jede Farbe kann einmal ausprobiert werden, während sich das Beautyprodukt weiterhin auch bestens für die Ansatzbehandlung oder für das Färben von einzelnen grauen Haaren eignet. Selbstverständlich kann man hiermit auch Locken selber machen.

Das Auftragen der Farbe gelingt ohne Probleme, sodass dies in Minutenschnelle vonstatten gehen kann. Nach einer Haarwäsche kann eine weitere Farbe ausprobiert werden, sodass mit Sicherheit der passende Haarton schnell gefunden werden kann.

Zudem ist auch das gewöhnliche Haarstyling der mit der Mascara behandelten Haarpartien kein Problem, da auch weitere Pflegeprodukte, wie Gele oder Sprays, auf dem gefärbten Haar aufgebracht werden können. Das Allroundtalent Haarmascara ist somit für spontane Sinneswandlungen, jeden Modetrend oder die perfekte Abdeckung von lästigen Ansätzen oder grauen Haaren bestens geeignet.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *