Skip to main content

Eine Wildschweinborstenbürste sorgt für gesundes & glanzvolles Haar

Wenn man sein Haar mit einem guten Naturprodukt pflegen möchte, sollte man zu einer Wildschweinborstenbürste greifen. Diese bietet zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen Haarbürsten aus Kunststoff. Hier soll es direkt um die Wildschweinborstenbürste gehen.

Die Vorteile einer Wildschweinborstenbürste

Wildschweinborstenbürste Haare kämmen

Mit einer Wildschweinborstenbürste kann man auf besondere Art & Weise die Haare kämmen

Wichtig beim Kauf der Bürste ist es, darauf zu achten, dass echte Wildschweinborsten verwendet wurden.

Diese Borsten sind sehr kräftig und hochwertig, weswegen sie fast ausschließlich für Haar- und Kleiderbürsten verwendet werden.

Die Borsten aus dem ersten Schnitt, also dem ersten und somit kräftigsten Drittel der Wildschweinborste, sind von besonders hoher Qualität.

Diese Borsten erkennt man an ihrer besonderen Färbung. Sie weisen keine einheitliche Farbe auf, sondern haben kleine helle Punkte. Außerdem sollten die Borsten unterschiedlich lang sein, um einen Massageeffekt zu erreichen.

Eine hochwertige Bürste hat eine ähnliche Kontur wie die des menschlichen Kopfes. Der Holzgriff sollte gut in der Hand liegen, um das Bürsten so angenehm wie möglich zu gestalten. Namhafte Hersteller qualitativ hochwertiger Bürsten sind zum Beispiel KostKamm, Mason Pearson oder Redecker. Gute Produkte kann man schon ab 30 Euro erwerben. Für Bürsten von Mason Pearson muss man um die 100 Euro investieren, wird aber dafür mit einem erstklassigen Produkt belohnt.

Die in der Bürste verwendeten Wildschweinborsten haben eine ähnliche strukturelle Beschaffenheit wie menschliches Haar. Deshalb können sie das von der Kopfhaut abgesonderte Haarfett gut aufnehmen und es im restlichen Haar bis in die Spitzen verteilen.

Zudem werden das Haar sowie die Kopfhaut von Schmutzpartikeln und Schuppen gereinigt. Diese Ablagerungen auf der Kopfhaut führen zum Austrocknen der Haare. Um das auszugleichen, produziert der Körper mehr Talg, was dazu führt, dass man seine Haare öfter waschen muss. Durch die Reinigung mit Naturbürsten kannst du diesem Prozess entgegenwirken.

Langfristig gesehen muss man seine Haare seltener waschen. Zudem massieren die relativ harten Borsten die Kopfhaut und fördern somit die Durchblutung. Dies ist vor allem für das Haarwachstum von Vorteil. Somit ist diese Bürste durchaus als Ergänzung zur Lockenbürste zu sehen.

 

Wichtige Besonderheiten von Naturbürsten zur Haarpflege

Man sollte bei der Anwendung der Bürste auf einige Besonderheiten achten. Die Wildschweinborstenbürste ist in erster Linie ein Pflege- und kein Stylingprodukt! Es empfiehlt sich diese am Morgen oder abends vor dem Schlafengehen anzuwenden. Vor allem bei lockigem Haar und vielen kleinen Knoten sollten die Haare vorher mit einem grobzackigen Kamm entwirrt werden.

Das Bürsten des Haares nimmt einige Minuten in Anspruch. Eine mögliche Reihenfolge zum Bürsten könnte wie folgt aussehen:

Frau mit schönen HaarenZunächst werden die Haare vom Nacken nach vorn gebürstet. Dafür den Kopf nach unten beugen. Die Durchblutung der Kopfhaut wird somit doppelt angeregt. Danach sollte man dies an den Seiten fortsetzen.

Zum Schluss den Kopf wieder gerade halten und nun von der Stirn nach hinten bürsten. Es ist wichtig darauf zu achten immer vom Ansatz bis in die Spitzen zu kämmen, da so der Talg optimal verteilt wird.

Es werden 100 Bürstenstriche täglich empfohlen. Nasses Haar muss vor dem Bürsten erst getrocknet werden, da man sonst die Haarstruktur beschädigen könnte. Zudem gibt es kurz nach dem Waschen noch keinen Talg, den man im Haar verteilen könnte. Bei sehr feinem Haar ist es möglich, dass sich die Haare beim Bürsten statisch aufladen. Dem wirkt man entgegen, in dem man mit einer Holzbürste oder einem Holzkamm nacharbeitet.

Nach der Anwendung erhält das Haar einen schönen Glanz und fühlt sich gepflegt an. Da die Kopfhaut an diese Behandlung anfangs nicht gewöhnt ist, reagiert sie mit stärkerer Talgproduktion. Es ist also denkbar, dass die Haare anfänglich schneller nachfetten. Dies stellt sich jedoch nach einiger Zeit wieder ein und man wird mit kräftigerem und gesundem Haar dafür belohnt.

Viele weitere wichtige Informationen rund um die Wildschweinborstenbürste gibt es auf https://wildschweinborstenbuerste.net.

Die richtige Reinigung

Blonde-Haare-FrauZur Verwendung eines Naturproduktes gehört natürlich auch die Reinigung und Pflege der Bürste. Um die angesammelten Haare und Schmutzpartikel in der Bürste zu entfernen werden spezielle Bürstenreiniger empfohlen.

Anschließend kann man die restlichen Ablagerungen aus der Bürste herausklopfen. Bei häufiger Verwendung sollte man ca. nach 3 Monaten eine intensivere Reinigung vornehmen. Dafür wäscht man die Borsten nach der Anwendung des Bürstenreinigungskamms mit einem milden Shampoo. Anschließend lässt man sie nach unten hängend an der Luft trocknen. Eventuell ist in diesem Zusammenhang auch das Thema Shampoo ohne Silikone, Sulfate und Parabene spannend.

So kann man eine lange Zeit viel Freude mit seiner Wildschweinborstenbürste haben. Die lange Verwendbarkeit der Bürste rechtfertigt auch den zunächst etwas höheren Anschaffungspreis.

Letzte Aktualisierung am 17.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Anke 1. März 2018 um 17:22

Wie kann ich meine Wildschweinborstenbürste reinigen? Also so richtig reinigen. Einfach meine Haare rausziehen, die hängen bleiben, ok, das mache ich von Woche zu Woche. Geht das Ganze noch irgendwie hygienischer? Ansonsten bin ich wirklich sehr zufrieden. Das Geld was ich für meine Bürste bezahlt habe, war es definitiv wert, denn ich benutze sie wirklich sehr häufig.
LG Anke

Antworten

Kronenfrau 6. April 2018 um 14:02

So richtig die Vorteile der Wildschweinborsten Bürste habe ich jetzt aber nicht wirklich erkannt? Sind die Erfahrungen damit wirklich so positiv, wie man liesst? So ganz kann ich das einfach noch nicht glauben, wenn ich ehrlich bin. Ich suche einfach nur eine natürliche Damen Bürste für meine Haare, nicht mehr und nicht weniger. Wichtig ist mir hier das Thema der Nachhaltigkeit.

Antworten

Terulana 25. April 2018 um 11:53

Kann ich auch einen Kamm mit Wildschweinborsten nehmen um meine Locken zu stylen oder würdet ihr mir davon abraten?

Antworten

Andrea 17. Juni 2018 um 13:33

Ich habe von dieser Bürste mit Wildschweinborsten noch nie etwas gehört. Ist das neu? Was sind hier die Vorteile gegenüber einer Holzbürste? So ganz wird mir das wirklich noch nicht klar. Ich liebe meine Haare und bin auch sehr ökologisch eingestellt und gehe mit unser Welt nachhaltig um, so wie wir es eigentlich alle tun sollten.

LG
Andrea

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *